Aktuelles
Die Forderung nach einer Entschädigung für Diesel-Fahrer, die vom Abgas-Skandal der Hersteller be- troffen sind, hat der Parteitag der CDU in Nieder- sachsen in Braunschweig beschlossen. Vorausge- gangen war eine intensive Debatte über einen Antrag unseres Oldenburger CDU-Landesverbandes, der auf technische Nachrüstungen auf Kosten der Auto- Iindustrie drängte. Das zwang die Antragskommis- sion zu einem Kompromiss. Darin wird die Bundes- regierung aufgefordert, die Auto-Industrie zu Aus- gleichszahlungen für Wertminderungen von Fahr- zeugen zu verpflichten. Die Presseüberschriften lauten:  Hartnäckige Oldenburger.

Die CDU in Niedersachsen hat auf ihrem 55. Landes- parteitag am Wochenende in Braunschweig einen neuen Landesvorstand gewählt. Die über 400 Dele- gierten stimmten über die Position des Landesvor- sitzenden, seiner Stellvertreter, des Generalsekre- tärs, der Schatzmeisterin, des sechsköpfigen Prä- sidiums und der 15 Beisitzer ab. Minister Bernd Althusmann wurde in seinem Amt bestätigt. Und erneut ist der Oldenburger Landesverband mit vier Positionen vertreten. Ins Präsidium wurden die Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen MdB aus Wildeshausen und der Landtagsabgeordnete Dr. Stephan Siemer MdL aus Vechta gewählt worden.

Dr. Stefan Gehrold (52), geht als "Oldenburger Kandidat" in die Europawahl 2019. Gehrold wurde mit großer Mehrheit von der mit über 100 Teilnehmern gut besuchten Versammlung nominiert. Noch im September diesen Jahres zieht er als Nachrücker ins Europäische Parlament ein. Er verfügt dort über ein ausgesprochen gutes Netzwerk sodass er die politische Arbeit unverzüglich aufnehmen kann und somit auch eine gute Ausgangslage für die Europawahlen 2019 schaffen kann.
 
 

Impressionen
Twitter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon